Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Tripper

sexuell übertragbare Infektionskrankheit

Tripper (Gonorrhö) ist eine bakterielle Infektionskrankheit durch das Bakterium Neisseria gonorrhoeae und gehört zur Gruppe der Geschlechtskrankheiten.

Die Übertragung der Krankheitserreger erfolgt durch Kontakt (Berührung) oder Schmierinfektion (Aufnahme der Keime über den Mund oder Verschmieren von infektiösem Material auf andere Körperteile) der Harn- und/oder Geschlechtsorgane. Seltener erfolgt die Übertragung des Erregers auch durch andere Regionen des Körpers.

Bei der Frau zeigen sich oft nur wenige Symptome wie Ausfluss aus der Scheide oder Brennen beim Wasserlassen. Bei schweren Verläufen kommt es unter anderem zu Fieber und schmerzhaften Entzündungen der weiblichen Geschlechtsorgane, die auch Spätfolgen wie Unfruchtbarkeit nach sich ziehen können.
Beim Mann kann es zu einem Brennen in der Harnröhre mit Ausfluss und in späterer Folge zu Fieber mit grippalen Beschwerden und Gelenkschmerzen kommen. Auch hier können Komplikationen auftreten. In der Region des Rachens oder des Anus bzw. rektal kann es ebenfalls zu einem Befall kommen. Andere Stellen des Körpers sind relativ selten betroffen z.B. Gehirn, Herz oder Haut.

Die Therapie erfolgt durch Antibiotika. Besonders wichtig ist es, auch den Partner zu untersuchen und gegebenenfalls mitzubehandeln!
Der korrekte Gebrauch eines Kondoms vermindert das Risiko einer Ansteckung.
Synonyme: Gonorrhö

Artikel zu diesem Thema

Gesund leben

Prostitution

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen