Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Stapedius-Reflex

Reflex des Ohres zum Schutz vor lauten Geräuschen

Der Stapediusreflex (Akustischer Reflex, Mittelohrreflex) bezeichnet eine unwillkürliche Reaktion innerhalb der Gehörknöchelchen im Mittelohr, die das Innenohr vor Schäden durch lauten Schalldruckpegel schützt. Der Schutz erfolgt durch Herabsetzung der Ankopplung des Trommelfells an das Innenohr, wodurch Schalldruck nicht mehr gänzlich an das Innenohr übertragen wird. Hierdurch kann sich das Gehör in gewissen Grenzen vor einer Schädigung durch zu hohe Schallpegel schützen. Der Stapediusreflex setzt bei Schallpegeln von 70 bis 95 Dezibel ein (Stapediusreflexschwelle) und ist etwa 50 Millisekunden nach Einsatz des Schalls wirksam. Der Stapediusreflex wirkt an beiden Ohren, selbst wenn nur ein Ohr beschallt wird.

Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen