Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Syndets

seifenfreie Reinigungsmittel

Syndets (synthetische Detergentien) sind waschaktive Substanzen aus chemisch hergestellten Rohstoffen. Darunter fallen Duschgels, Waschlotionen oder -emulsionen. Ihr pH-Wert entspricht jenem der Haut. Daher werden Syndets oft als besonders hautfreundlich angepriesen. Im Gegensatz dazu werden Seifen aus natürlichen Ölen und Fetten in Kombination mit Kali- oder Natronlauge hergestellt und besitzen einen basischen pH-Wert.

Sowohl Seifen als auch Syndets trocknen die Haut aus und strapazieren sie entsprechend. Daher sollten sie gerade bei Hauterkrankungen nur sparsam zum Einsatz kommen. Ob Syndets für geschädigte Haut tatsächlich besser sind als Seifen, ist nach wie vor nicht ausreichend geklärt. Speziell empfohlen werden Syndets ausschließlich bei Menschen, die zu Akne neigen. 

Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen