Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Seitenstrangangina

Entzündung der seitlichen Rachenwandschleimhaut

Eine Seitenstrangangina ist eine Entzündung der lymphatischen Seitenstränge der Rachenwand. Es kommt zu einer Schwellung und Rötung der Rachenwand. Die Patientin/der Patient klagt über Halsschmerzen sowie Beschwerden beim Schlucken. Der Rachenraum ist meist angeschwollen und gerötet. Eine Seitenstrangangina tritt häufig nach Entfernung der Rachenmandeln (Tonsillektomie) auf. Körperliche Schonung, Halstabletten lutschen, Gurgeln und entzündungslindernde und schmerzhemmende Medikamente – oder bei bakterieller Infektion auch Antibiotika – kommen als therapeutische Maßnahmen in Betracht.
Synonyme: Angina lateralis
Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen