Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Schallleitungsschwerhörigkeit

Form der Schwerhörigkeit, bei der die Schallweiterleitung gestört ist

Bei der Schwerhörigkeit werden zwei Formen unterschieden: die Schallleitungsschwerhörigkeit und die Schallempfindungsschwerhörigkeit. Bei der Schallleitungsschwerhörigkeit kann der Schall nicht mehr adäquat an das Innenohr weitergegeben werden. Sie entsteht durch einen Verschluss des Gehörgangs oder durch Schädigungen der schallleitenden Strukturen, v.a. durch Veränderungen im Bereich des äußeren Ohres oder des Mittelohres.
Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen