Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Rachitis

Erkrankung des Knochensystems

Rachitis (Knochenerweichung) ist eine Erkrankung des Knochenskeletts, die auftreten kann, solange das Längenwachstum noch nicht abgeschlossen ist. Gekennzeichnet ist diese Erkrankung durch weiche, leicht verformbare Knochen. Begünstigt wird die Entstehung einer Rachitis durch Mangel an Vitamin D, der in weiterer Folge zu einer Minderversorgung des Knochensystems mit Kalzium und Phosphat führt. Das entsprechende Krankheitsbild wird im Erwachsenenalter als Osteomalazie bezeichnet.
Synonyme: Knochenerweichung

Artikel zu diesem Thema

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse