Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Prostatitis

Entzündung der Vorsteherdrüse (Prostata)

Unter Prostatitis versteht man eine Entzündung der männlichen Vorsteherdrüse (Prostata). Die akute (eitrige) Prostatitis wird meist durch Krankheitskeime verursacht, die über die Harnröhre – seltener über Blut- oder Lymphbahnen – in die Prostata gelangen. Die überwiegenden (über 90 Prozent) Prostatitisfälle verlaufen jedoch chronisch und werden nicht durch Krankheitserreger hervorgerufen. Die typischen Symptome ähneln denen einer Harnwegsinfektion und sind häufiges und schmerzhaftes Harnlassen, brennendes Gefühl im Unterbauch und Fieber, verbunden mit Berührungsschmerz der Prostata bei der Untersuchung, Schmerzen beim Sitzen bis hin zu Erektionsstörungen und Libidoverlust. Die akute Prostatitis wird mit Antibiotika behandelt. Bei der chronischen Prostatitis bleiben meist nur die Schmerztherapie sowie Begleitmaßnahmen wie warme Kleidung und Sitzbäder.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen