Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Peak-Flow-Meter


kleines Gerät aus Kunststoff zur Bestimmung der maximalen Ausatmungsstärke

Ein Peak-Flow-Meter wird insbesondere bei der Lungenfunktionsprüfung eingesetzt, um den Krankheits- und Therapieverlauf bei bestimmten Atemwegserkrankungen (beispielsweise Asthma bronchiale) zu untersuchen. Diese Geräte besitzen normalerweise die Form eines kurzen Rohres, durch das die Patientin/der Patient mit einem Atemstoß so kräftig wie möglich ausatmet. Anschließend kann auf einer Skala die maximal dabei gemessene Atemstromstärke abgelesen werden.  
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen