Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

PEMF (pulsed electromagnetic fields)

Anwendung mit Magnetfeldern

Die PEMF ist eine – meist in der Orthopädie verwendete – Methode, bei der magnetische Impulse eine heilende Wirkung auf den Knochen haben sollen. Dabei wird die betroffene Stelle (z.B. bei einem Knochenbruch) einem Magnetfeld ausgesetzt, das in kurzen Abständen ein- und ausgeschaltet wird. Ein wissenschaftlicher Nachweis für die Wirksamkeit dieser Methode existiert bislang nicht.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen