Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Osmotischer Druck

Ausdruck aus der Chemie

Unter osmotischem Druck versteht man jenen Druck, der zwischen zwei Flüssigkeiten herrscht, die durch eine sogenannte semipermeable Membran getrennt sind. Dabei strömt Lösungsmittel von der Seite mit geringerer Konzentration von Molekülen zu jener der höheren Konzentration von Molekülen. Die Teilchen/Moleküle selbst können die Membran dabei nicht überwinden. Für die Biologie bzw. Medizin hat das eine Bedeutung. Denn biologische Membranen sind semipermeable Membranen. Der osmotische Druck spielt etwa für Transport von Stoffen im Körper und die gesunde Funktion von Blutkörperchen eine wesentliche Rolle. 

Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen