Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Nabelschnurvorfall


gefährliche Schwangerschaftskomplikation, bei der die Nabelschnur vor den vorangehenden Teil des Kindes rutscht   

Ein Nabelschnurvorfall stellt einen geburtshilflichen Notfall dar, der zu einer bleibenden Behinderung oder sogar zum Tod des Kindes führen kann. Die Ursache ist ein unmittelbar dem Blasensprung folgendes Vorfallen einer oder mehrerer Nabelschnurschlingen vor den im Geburtskanal vorangehenden Kindsteil. Dabei können die Nabelschnurgefäße eingeklemmt und abgedrückt werden, wodurch ein Sauerstoffmangel beim Kind entstehen kann. Um das Risiko einer bleibenden Behinderung oder des Kindstodes zu vermeiden, muss bei derartigen Komplikationen sofort eine Entbindung per Kaiserschnitt erfolgen.  
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen