Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Nasenspekulum

Instrument zur Untersuchung der Nasenhöhle

Das Nasenspekulum dient der/dem HNO-Ärztin/Arzt zur Untersuchung der vorderen Teile der Nasengänge sowie der Nasenhöhle (Rhinoskopie). Es handelt sich beim Nasenspekulum um ein zangenförmiges Gerät mit einem Trichter am Ende, das bei der sogenannten vorderen Rhinoskopie gemeinsam mit einer Lichtquelle eingesetzt wird. Es ermöglicht der Ärztin/dem Arzt Veränderungen der Nasenschleimhaut, der Nasenscheidewand, der Nasenmuschel bzw. auch des Nasensekrets (z.B. Blut, Eiterbeimengungen) oder auch etwaige Fremdkörper bzw. Tumore zu erkennen.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen