Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Meridian

Begriff der Traditionellen Chinesischen Medizin

Der Begriff Meridian steht für Bahnen, entlang derer sich nach den Vorstellungen der Traditionellen Chinesischen Medizin die Lebensenergie „Qi“ ausbreitet. Diese teilen, ähnlich den geografischen Meridianen, die Körperoberfläche in Längsstreifen. Entlang der Meridiane liegen die Akupunkturpunkte. Nach Vorstellung der chinesischen Medizin verbindet das Meridiansystem die Körperoberfläche mit dem Körperinneren. Äußere Reize haben nach dieser Lehre Auswirkungen auf das Innere. Unterschieden wird unter anderem zwischen den zwölf Hauptleitbahnen, von denen jede einem Organsystem zugeordnet ist, sowie den acht „außerordentlichen Gefäßen“. Es gibt eine Reihe weiterer Meridiansysteme. Die westliche Medizin erklärt diese Leitungsbahnen mit den Zusammenhängen zu Nervenleitbahnen und dem Blutgefäßsystem.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen