Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Keratokonus

Vorwölbung in der Hornhaut des Auges

Der Keratokonus ist eine kegelförmige Vorwölbung der Cornea (Hornhaut). Sie tritt ohne erkennbare Ursache oder im Rahmen eines Down-Syndroms bzw. auch bei atopischem Ekzem auf. Mittels Kontaktlinsen bzw. einer Operation, der sogenannten Keratoplastik, kann der Keratokonus behandelt werden.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen