Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Krampfadern

unregelmäßig schlauch- oder knotenförmig erweiterte und geschlängelte oberflächliche Venen   

Als Krampfadern (Varizen) bezeichnet man oberflächliche Venen, die sich aufgrund von erhöhtem Druck, einer Wandschwäche oder einer Funktionsschwäche der Venenklappen (ventilartige Strukturen in den Venen, die einen Rückfluss des Blutes in die Peripherie verhindern) unregelmäßig erweitert und geschlängelt präsentieren. Diese Erweiterung kann auch eine Folge von Thrombosen sein. Die meisten Varizen befinden sich an den Beinen, da dort der Druck wegen der Schwerkraft am höchsten ist. Werden fortschreitende Krampfadern nicht ausreichend behandelt, kann es aufgrund der entstehenden Abflussstauung in den Beinen zu schweren Schäden insbesondere im Bereich des fußnahen Unterschenkels kommen.  
Synonyme: Varizen
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen