Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

IVF

Methode der Befruchtung einer Eizelle außerhalb des Körpers der Frau

Die IVF (In-vitro-Fertilisation) ist ein medizinisches Verfahren, bei dem die Befruchtung der Eizelle außerhalb des Körpers der Frau stattfindet (künstliche Befruchtung). Dabei werden Eizellen aus dem Eierstock der Frau entnommen und mit speziell vorbereiteten Spermien außerhalb des Körper befruchtet. Anschließend wird die befruchtete Eizelle nach den ersten Zellteilungen in die Gebärmutterschleimhaut eingesetzt, wo die Reifung des Embryos stattfindet.
Synonyme: Künstliche Befruchtung

Artikel zu diesem Thema

Gesund leben

Regenbogenfamilie

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen