Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Hypercholesterinämie

erhöhter Cholesterinspiegel

Ist der Cholesterinspiegel im Blut erhöht, spricht man von Hypercholesterinämie.

Man unterscheidet:
Primäre Hypercholesterinämie: Hierzu gehören etwa die vererbte familiäre Hypercholesterinämie und die sogenannte polygene Hypercholesterinämie. Bei der häufig vorkommenden polygenen Hypercholesterinämie sind verschiedene Gene von Veränderungen betroffen und unterschiedliche Faktoren wie z.B. fettreiche Ernährung können eine Hypercholesterinämie auslösen.
Sekundäre Hypercholesterinämie: in Folge einer Grunderkrankung z.B. Diabetes mellitus oder Schilddrüsenunterfunktion.
Hypercholesterinämie ist ein Risikofaktor für Arteriosklerose („Arterienverkalkung“).
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen