Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Gebärmutterhals

unterer Teil der Gebärmutter, der sich zu einem Kanal verengt und zapfenförmig in die darunter liegende Vagina ragt  

Die Zervix (Cervix uteri, Collum, Uterushals) bezeichnet im engeren Sinn den Gebärmutterhals. Sie begrenzt die Gebärmutter (Uterus) nach unten hin zur Vagina. Der in die Vagina ragende Teil wird Portio vaginalis genannt und bildet auch den äußeren Muttermund. Bei der Geburt weitet sich die Zervix, um als Geburtskanal zu dienen. Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) kann insbesondere durch humane Papillomaviren (HPV) ausgelöst werden. Deshalb sollte jährlich eine Untersuchung bei einer Gynäkologin/einem Gynäkologen durchgeführt werden (Pap-Abstrich).
Weitere Infos zu Feigwarzen (HPV).
Synonyme: Cervix uteri, Collum, Uterushals, Zervix
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen