Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Geschwür

tiefreichende Schädigung der Haut oder Schleimhaut

Ein Ulkus (Ulcus, Geschwür) bezeichnet einen tiefreichenden Substanzdefekt der Haut oder Schleimhaut, der nicht durch ein Trauma (eine Verletzung) verursacht wurde, sondern beispielsweise durch Infektionen, Durchblutungsstörungen, Tumoren oder gestörte Immunreaktionen etc. Der Defekt reicht so tief, dass er meist schlecht heilen und sich auch entzünden kann. Häufig vorkommende Geschwüre sind z.B. das Gastroduodenale Ulkus im Magen-Zwölffingerdarm-Bereich oder das Ulcus cruris am Unterschenkel.
Synonyme: Ulcus, Ulkus
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen