Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Glukosetoleranz


Fähigkeit des Körpers, den Blutzuckerspiegel zu regulieren  

Unter Glukosetoleranz versteht man die Fähigkeit des Körpers, den Blutzuckerspiegel nach Einnahme einer bestimmten Menge an Traubenzucker (Glukose) zu regulieren. Es bleiben dabei die Glukosewerte im Normbereich. Das heißt, die Glukosezufuhr wird toleriert, es tritt kein krankhaft erhöhter Zuckerspiegel im Blut oder im Harn auf.   

Artikel zu diesem Thema

Krankheiten

Diabetes: Vorbeugung

Krankheiten

Diabetes und Bewegung

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen