Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Emesis

Erbrechen

Unter Emesis (Vomitus) versteht man die rückläufige Entleerung von Speiseröhren- und Mageninhalt durch den Mund nach außen. Emesis wird durch das Brechzentrum im Gehirn gesteuert. Vor dem Erbrechen treten zumeist Übelkeit und Unwohlsein sowie oft auch vermehrte Speichelbildung im Mund auf. Auslöser können u.a. Erkrankungen im Bauchbereich, Lebensmittelvergiftungen, Schwangerschaft, erhöhter Hirndruck, Schwindel, Infektionen oder bestimmte Medikamente sein.
Synonyme: Vomitus
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen