Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

EEG

Elektroenzephalogramm

Das EEG (Elektroenzephalogramm) registriert die elektrischen Signale des Gehirns (Hirnströme) – in den meisten Fällen – über Elektroden an der Kopfhaut. Mittels EEG können z.B. Krampfanfälle, wie sie bei Epilepsie auftreten, einer bestimmten Hirnregion zugeordnet werden. Die Untersuchung ist völlig schmerzlos und dient zum einen der Diagnosesicherung, zum anderen der Beurteilung eines Therapieerfolges.

Artikel zu diesem Thema

Krankheiten

Schlaffe Lähmung

Krankheiten

Spastische Lähmung

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen