Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Etyhlalkohol

künstlich hergestellte oder durch Gärung entstandene chemische Verbindung mit Verwendung als Genuss- oder Gebrauchsmittel  

Ethanol ist eine leicht brennbare, farblose Flüssigkeit, die häufig vereinfacht auch als Alkohol bezeichnet wird. Er entsteht entweder durch Vergärung von Zuckern (zum Beispiel Fruchtzucker in Weintrauben), kann jedoch auch künstlich hergestellt werden. Ethanol ist in zahlreichen Getränken als Genussmittel enthalten (zum Beispiel Bier 2–6 Vol%, Wein 7–17 Vol%, Likör 30–40 Vol%, Schnaps zirka 45 Vol%, Rum bis über 70 Vol%). Er wird über die Schleimhaut im Magen und Darm aufgenommen und besitzt zahlreiche Wirkungen auf den menschlichen Körper, unter anderem auf das Gehirn und die Psyche (Euphorie, Rausch). In geringen Konzentrationen kommt es zum Blutdruckanstieg, in höheren Konzentrationen zum Blutdruckabfall. Die missbräuchliche Einnahme von Alkohol in schädlichen Mengen wird als Alkoholismus bezeichnet. Ethanol wird darüber hinaus in zahlreichen anderen Anwendungsbereichen verwendet. So wird er unter anderem in der Medizin zur Händedesinfektion, als Lösungsmittel oder zum Einreiben eingesetzt. Ethanol wird zudem auch als Kraftstoff (Bio-Ethanol) für Fahrzeuge verwendet.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen