Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Eklampsie


schwere Schwangerschaftserkrankung mit charakteristischen Krampfanfällen und Bewusstseinsverlust   

Bei der Eklampsie handelt es sich um eine schwere Schwangerschaftserkrankung, welche im letzten Drittel der Schwangerschaft, während oder kurz nach der Geburt auftritt. Von der Krankheit sind vor allem Gehirn, Niere, Leber und Plazenta betroffen. Sie äußert sich durch charakteristische Krampfanfälle, welchen oftmals Symptome wie Kopfschmerz, Augenflimmern, Unruhe und Oberbauchschmerzen vorausgehen. Die Vorstufe der Eklampsie wird als Präeklampsie bezeichnet. Sie geht mit Bluthochdruck, Wassereinlagerungen und Ausscheidung von Proteinen im Urin einher. Die Eklampsie stellt eine akute Bedrohung für Mutter und Kind dar und muss unbedingt medizinisch behandelt werden.  
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen