Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Cochlea

Teil des Innenohrs

Die Cochlea (Hörschnecke) ist ein schneckenförmiger Hohlraum im Felsenbein. Sie ist der Sitz der eigentlichen Schallempfindung. Ist die Weiterleitung der Schallreize an den Hörnerv stark gestört oder unterbrochen, führt dies zu Schwerhörigkeit. In ausgeprägten Fällen bzw. wenn mit Hörgeräten kein ausreichendes Sprachverständnis erzielbar ist, kann ein Cochlea-Implantat zu einer Verbesserung des Hörvermögens führen.
Synonyme: Hörschnecke
Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen