Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Bulimie

übermäßiges Zuführen von Nahrung innerhalb kurzer Zeit

Bei einer Bulimie kommt es zu einer Essattacke. Dabei werden innerhalb kurzer Zeit große Mengen Nahrung aufgenommen. Dies kann zum Beispiel durch einen Unterzucker (Hypoglykämie) ausgelöst werden. Meist wird aber bei Bulimie von einer psychischen Erkrankung, der „Bulimia nervosa“, gesprochen. Bei dieser Krankheit kommt es zu Essanfällen. Kurz danach versuchen die Betroffenen jedoch, die mit der übermäßigen Nahrungsaufnahme verbundene Gewichtszunahme zu verhindern. Dies kann durch übermäßigen Sport, Fasten bzw. Hungerperioden, meist aber durch Missbrauch von abführenden Medikamenten oder künstliches Erbrechen erfolgen. Das Problem einer Bulimia nervosa sollte von der betroffenen Person zusammen mit einer Ärztin/einem Arzt und einer Psychotherapeutin/einem Psychotherapeuten behandelt werden.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen