Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Beikost

Zufüttern fester Nahrung

Unter Beikost versteht man in der Ernährung von Kleinkindern das langsame Einführen fester Nahrung. Je nach individuellem Entwicklungsstand des Kindes sollte mit der Beikost um den 6. Lebensmonat, nicht jedoch vor dem 5. Lebensmonat (17. Lebenswoche) bzw. nach Ende des 6. Monats (26. Lebenswoche) begonnen werden. Entgegen bisher üblichen Empfehlungen muss weder eine strikte Abfolge eingehalten, noch müssen allergene Lebensmittel gemieden werden. Laut aktuellen Beikostempfehlungen können z.B. Fisch, Eier oder Nüsse in babygerechter Form durchaus verwendet werden.

Im Rahmen des Projekts „Richtig essen von Anfang an“ wurden von Expertinnen/Experten allgemeingültige Empfehlungen zum Einführen von Beikost erarbeitet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Richtig essen von Anfang an.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen