Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Abbruchblutung

Blutung infolge der Abstoßung von Gebärmutterschleimhaut

Bei einer Abbruchblutung wird Gebärmutterschleimhaut ausgestoßen – verursacht durch ein Absinken des Spiegels von Östrogen und/oder Progesteron im Blut. Abbruchblutungen treten nach der Gabe von weiblichen Sexualhormonen sowie bei Schwangerschaften, die außerhalb der Gebärmutter stattfinden (Extrauteringravidität), auf sowie bei sogenannten anovulatorischen Zyklen (ausbleibender Eisprung). Wird etwa die „Pille“ eingenommen, kommt es meist nach einem Einnahmezyklus zu einer Abbruchblutung.
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen