Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Azeton


zu den Ketonkörpern zählende Verbindung, die bei der Fettverbrennung entsteht

Azeton (Aceton) ist chemisch betrachtet eine farblose Flüssigkeit von obstartigem Geruch. In der Medizin wird Azeton zu den sogenannten Ketonkörpern gezählt. Es entsteht als Zwischenprodukt bei der Fettverbrennung und wird normalerweise im Stoffwechsel abgebaut. Zu einem vermehrten Anstieg kommt es unter anderem beim Fasten, Hungern oder im Falle eines Insulinmangels bei Diabetes mellitus. Wird das Fehlen von Insulin nicht ausgeglichen, kann es zu einer Entgleisung des Diabetes mellitus mit der Entwicklung einer diabetischen Ketoazidose kommen. Dabei kann das im Körper übermäßig vorhandene Azeton als „Obstgeruch“ in der Atemluft der Patientin oder des Patienten wahrgenommen werden.  
Synonyme: Aceton
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen