Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Aspermie

  
Fehlender Samenerguss trotz Orgasmus

Aspermie (Anejakulation) bezeichnet das Fehlen der männlichen Samenzellen im Samenerguss beziehungsweise das Ausbleiben des Samenergusses trotz Orgasmus. Ursachen können unter anderem Fehlbildungen oder Erkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane sein, die an der Bildung der Samenzellen beziehungsweise des Ejakulats beteiligt sind (Hoden, Samenblase, Prostata). Eine Unterfunktion der Hirnanhangsdrüse, deren Hormone die Samenproduktion steuern, Hormonstörungen selbst sowie ein Ausstoß der Samenflüssigkeit rückwärts in die Harnblase (retrograde Ejakulation) können ebenfalls Auslöser der Aspermie sein. 
Synonyme: Anejakulation
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen