Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Alexithymie

Unfähigkeit einer Person, ihre Gefühle wahrzunehmen und zu beschreiben 

Alexithymie ist eine psychische Auffälligkeit. Den Betroffenen ist es unmöglich, ihre Gefühle wahrzunehmen und zu beschreiben. Sie können ihre Emotionen nicht angemessen ausdrücken. Eine Alexithymie kann unter anderem ihre Wurzeln in der Kindheit haben, wenn der Umgang mit Gefühlen falsch erlernt wurde oder durch ein belastendes Ereignis ausgelöst wird. Sie kann jedoch ihre Wurzeln auch in der Unterdrückung konflikthafter Gefühle haben.
Männer sind doppelt so häufig betroffen wie Frauen, insgesamt sind es ungefähr fünf bis zehn Prozent aller Erwachsenen. Alexithymie tritt insbesondere bei Patientinnen und Patienten mit psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen auf.
Synonyme: Gefühlsblindheit
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen