Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Reha & Kur

Symbolfoto für Rehabilitation © Syda Productions

Die Rehabilitation ist ein wichtiger Bestandteil im österreichischen Gesundheitswesen. Sie gliedert sich in drei Bereiche: medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation. Das vorrangige Ziel ist es, den ursprünglichen Gesundheitszustand der Patientin/des Patienten nach Unfall oder Krankheit wieder herzustellen – sowohl für das persönliche und gesellschaftliche wie auch für das berufliche Leben. Im Gegensatz zur Rehabilitation, bei der die „Reparatur“ im Vordergrund steht, geht es bei einem Kuraufenthalt vor allem um die Aufrechterhaltung der Gesundheit . . .

Medizinische Rehabilitation

Die medizinische Rehabilitation ist ein Teilbereich der Rehabilitation. Sie umfasst Maßnahmen, die auf die Erhaltung bzw. Besserung des Gesundheitszustandes ausgerichtet sind und vorwiegend die Durchführung medizinischer Leistungen erfordern. Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation sollen den Erfolg einer Krankenbehandlung sichern bzw. die Folgen einer Erkrankung erleichtern . . .

Berufliche Rehabilitation

Während die medizinische Rehabilitation zum Ziel hat, nach Unfall oder Krankheit die körperliche oder psychische Leistungsfähigkeit wiederherzustellen, steht bei der beruflichen Rehabilitation die Förderung der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt im Vordergrund.
Maßnahmen der beruflichen Rehabilitation sollen Betroffenen ermöglichen, wieder in ihrem früheren Beruf Fuß zu fassen oder in einem anderen Arbeitsbereich tätig zu werden . . .

Soziale Rehabilitation

Die Folgen eines Arbeitsunfalls oder einer Erkrankung bringen oft große Veränderungen mit sich – vieles ist plötzlich anders geworden: Die bisherige Wohnung ist aufgrund der Unfallfolgen auf einmal ein unüberwindbarer Hindernislauf mit zu engen Türen und Stufen.
Auch öffentliche Verkehrsmittel sind aufgrund eines Handicaps nicht mehr benutzbar, und Auto fahren ist plötzlich nicht mehr möglich. Hier können Maßnahmen der sozialen Rehabilitation unterstützend wirken . . .

Rehabilitation – Zuständigkeiten im Überblick

In Österreich gibt es unterschiedliche Rehabilitationsträger, die für eine medizinische Rehabilitation, bzw. für die Kostenübernahme in Frage kommen. Bei welchem dieser Leistungsträger die Zuständigkeit liegt, muss jeweils individuell ermittelt werden und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Sie müssen jedoch nicht alle Zuständigkeiten überblicken: Durch das "Allspartenservice" können Sie Ihren Antrag bei jeder Dienststelle eines Sozialversicherungsträgers einbringen . . . 

Kuraufenthalt

Gestresst, müde und krank – wenn verschriebene Medikamente und Therapien nicht mehr weiterhelfen, muss die behandelnde Ärztin/der behandelnde Arzt beurteilen, ob eine Kur medizinisch notwendig ist, um sich wieder zu regenerieren bzw. zu erholen. Erfahren Sie, wie lange ein Kuraufenthalt dauert und welche Maßnahmen nach erfolgter Antragstellung gewährt werden . . .

Rehabilitationskompass

Der im Jahr 2006 von der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) in Zusammenarbeit mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger entwickelte Online-Rehabilitationskompass bietet für die Nutzer von Rehabilitationseinrichtungen, die Sozialversicherungsträger bzw. für die Zuweiser die Möglichkeit des einfachen Zugriffs über Internet auf umfassende Informationen zu den einzelnen Rehabilitationseinrichtungen in Österreich (Organisation, medizinischen Angebot und Ausstattung). Die Inhalte des Rehabilitationskompass werden einmal jährlich aktualisiert.

Mein Wegweiser


Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse