Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

„Bewegt im Park“ geht wieder los!

Bewegt im Park © Dachverband der Sozialversicherungsträger/APA-Fotoservice/Tesarek
Bewegt im Park © Dachverband der Sozialversicherungsträger/APA-Fotoservice/Tesarek
23.06.2020

Gratis, unkompliziert und ohne Anmeldung: Mehr als 500 Bewegungskurse locken diesen Sommer wieder in Parks und öffentliche Plätze in ganz Österreich. In der fünften Saison ist die Initiative „Bewegt im Park“ erstmals in ganz Österreich vertreten, nun neu auch in Vorarlberg. Ob Yoga, Ballsport, Tanzen oder Tai Chi: Die vielfältigen, kostenlosen Bewegungskurse laden von 22. Juni bis 15. September zum Mitmachen ein.

Auch heuer motivieren wieder zahlreiche professionelle Trainerinnen und Trainer der Sport-Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und der SPORTUNION die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Boden- bis zum Neusiedlersee und geben Tipps, um gesund und fit zu bleiben. Bewegt im Park ist für alle gedacht. Ob jung oder alt, Anfänger oder Fortgeschrittene, die Trainerinnen und Trainer achten auf alle Bedürfnisse. Und der Spaß kommt natürlich auch nicht zu kurz!

Freude an der Bewegung erfahren

„Bewegt im Park“ ist eine Kooperation des Sportministeriums, des Dachverbands der Sozialversicherungsträger und der Sport-Dachverbände. Die Initiative erfreut sich seit 2016 steigender Beliebtheit. Das zeigt eine Vervierfachung der Kursanzahl seit dem Start. 99 Prozent der Kurse werden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit „Sehr gut“ bewertet. Nicht zuletzt, weil die Menschen in ihrem Alltag abgeholt werden. Pro Kurs nehmen durchschnittlich 11 Personen teil. Nach dem Corona-Lockdown sollen die „Bewegt im Park“-Kurse helfen, Fitness und Körpergefühl zu verbessern. Bei den Kursen wird natürlich auf die aktuellen Corona-Regelungen geachtet.

„Egal welches Alter, egal welches Fitnesslevel – bei ‚Bewegt im Park‘ steht die Freude an der Bewegung und die Freiwilligkeit immer im Vordergrund“, sagte Werner Kogler, Vizekanzler und Sportminister, beim heutigen Auftakt-Pressegespräch.

Sportarten ausprobieren

„Bewegung ist einer der Bausteine für ein gesundes Leben. Mit ‚Bewegt im Park‘ kann man unzählige Sportarten kennenlernen, ausprobieren und so seine neue Lieblingssportart entdecken. Mit 500 verschiedenen Kursen in allen Bundesländern, die den ganzen Sommer lang stattfinden, wollen wir die Österreicher für Sport begeistern und ermutigen mehr Sport zu treiben“, erklärte Peter Lehner, Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger.

Beate Schrott, Leichtathletin, Olympionikin und Unterstützerin der Initiative: „Man kann viele verschiedene Sportarten und Bewegungsformen ausprobieren und hoffentlich das finden, was für einen das Richtige ist. Ich kann mir auch gut vorstellen, die eine oder andere Bewegungseinheit selbst auszuprobieren, wenn ich meine aktive Karriere beendet habe und auf der Suche bin nach einer neuen Sportart anstelle der Leichtathletik.“

Florian Gschaider und Manuela Stöckl, Profi-Tänzer, ehemalige Dancing Stars-Gewinner und Trainer bei „Bewegt im Park“ meinten: „Bewegt im Park ist eine Vorzeigeinitiative die maßgeblich zu mehr Bewegung in der Bevölkerung führt und einen einfachen Zugang zu unterschiedlichen Sportarten schafft!“

Weitere Informationen: 

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen