Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Internationaler Nachbarschaftstag

Nachbarn am Gartenzaun © Fotofreundin
22.05.2014

Wien beteiligt sich zum siebenten Mal mit einem umfangreichen Programm am internationalen Nachbarschaftstag am 23. Mai. Auch Niederösterreich feiert diesmal mit. Damit ist Österreich eines von ca. 35 Ländern, die diesen Tag feiern.

Wien wurde 2013 als einzige Stadt bereits zum zweiten Mal mit dem „Friendly City –City of Solidarity“-Award ausgezeichnet. Diese Ehrung ist dem sozialen Engagement der Stadt Wien sowie jener seiner Bewohnerinnen/Bewohner im Bereich Integration und Zusammenleben gewidmet.

Stark durch sozialen Zusammenhalt

Durch das Feiern dieses Thementages werden Brücken zueinander gebaut. Die nachbarschaftliche Gemeinschaft soll bereichert und verbessert werden. Kontakte können geknüpft und Freundschaften vertieft werden. Denn: Sozialer Zusammenhalt macht stark! Wertschätzende Beziehungen und soziale Unterstützung wirken sich außerdem positiv auf das Gesundheitsverhalten aus. Jede/jeder kann sowohl beim Wiener Nachbarschaftsfest als auch bei österreichweiten laufenden Initiativen aktiv dabei sein, mithelfen und eigene Ideen einbringen.

Ein vielfältiges Programm führt durch den Tag

Viele interessante Programmpunkte für Jung und Alt bieten Unterhaltung und sozialen Austausch in ganz Wien. Zu den Angeboten zählt etwa ein Picknick auf dem Rollfeld der Seestadt Aspern, das künftige Nachbarn zusammenführen möchte. Oder der nachbarschaftliche Mittagstisch von den Gebietsbetreuungen Stadterneuerung. Das detaillierte Programm finden Sie auf www.wien.gv.at. Ob Vernissage, Flohmarkt, Kulinarisches oder sportliche Aktivitäten – es ist bestimmt für jede/jeden etwas dabei.

In Niederösterreich laden Bewohnerinnen und Bewohner zu kleinen, privaten Festen in der Nachbarschaft ein. Nähere Informationen finden Sie unter www.noe-nachbarschaftstag.at.

Machen Sie mit bei österreichweiten Initiativen!

In ganz Österreich gibt es zahlreiche Aktivitäten, die gesunde Nachbarschaft fördern sowie Gesundheit und soziale Vernetzung zum Ziel haben (z.B. die sogenannten Gesunden Gemeinden). Auch der FGÖ (Fonds Gesundes Österreich) bietet mit seiner Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft!“ Möglichkeiten, sich aktiv in der Nachbarschaft zu engagieren. Nähere Informationen finden Sie unter Nachbarschaftsinitiativen im Fokus.

Nachbarschaft – Chancen & Konflikte

So erfreulich Nachbarschaft sein kann – nicht immer verläuft sie konfliktfrei. Menschen, die sich gar nicht oder kaum vertraut sind, leben in einem Näheverhältnis zueinander. Werte und Bedürfnisse sind allerdings individuell oft recht unterschiedlich. Streit kann man vorbeugen (z.B. durch Nachbarschaftspflege). Sollte dies nicht gelingen, gibt es mehrere Möglichkeiten, Konflikte konstruktiv zu lösen. Nähere Informationen zur Konfliktlösung in der Nachbarschaft finden Sie unter Konflikte in der Nachbarschaft.


Weitere Informationen:

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse