Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Pollenallergie: Handy-App warnt vor Belastungen

Frau mit Heuschnupfen vor Birkenbaum © Fotowerk
15.04.2013

Die Pollensaison beginnt im März mit der Blüte von Erle und Hasel, im April ist die Birke an der Reihe. Mit schönem Wetter steigt der Flug von Blütenstaub explosionsartig an. Die erweiterte Handy-App des Pollenwarndienstes der MedUni Wien bietet neue Funktionen und hilft Allergikerinnen/Allergikern, Pollenbelastungen so gut wie möglich zu vermeiden. Die Gratis-App berücksichtigt erstmals die individuelle Reaktionslage und macht damit eine ganz persönliche Pollenwarnung möglich.

Allergenbelastungen vermeiden


Etwa jeder vierte Österreicher leidet an einer krankhaften Überreaktion des Immunsystems auf bestimmte Stoffe, wie dem Blütenstaub einiger Pflanzen. Die Beschwerden sind individuell unterschiedlich. Manche Betroffene reagieren mit Symptomen wie Heuschnupfen, Bindehautentzündung, Reizhusten oder Atemnot schon stark, wenn andere noch fast gar nichts spüren. Dementsprechend werden Pollenallergikerinnen und –allergiker auch nach dem Schweregrad ihrer Pollenallergie medizinisch behandelt. Besonders wichtig ist es, das auslösende Allergen zu vermeiden.

Handy-App liefert individuelle Warnung

Die App des Pollenwarndienstes liefert einen raschen Überblick, welche der zwölf wichtigsten Allergieauslöser gerade in welchem Ausmaß und in welcher Region in der Luft sind. Zusätzlich zum Pollenalarm bietet der Service auch eine auf die individuelle Pollenreaktion zugeschnittene Prognose für die nächsten drei Tage.

Auf Basis persönlicher, vorab eingetragener Symptomdaten ins elektronische „Pollentagebuch“ werden Allergikerinnen/Allergiker einer bestimmten Reaktionslage zugeordnet und ähnlich den in vier Klassen eingeteilt. Die allgemeine Vorhersage (keine bis sehr hohe Belastung) wird dann künftig entsprechend des errechneten Belastungsfaktors nach oben oder unten revidiert. Wird das integrierte GPS vorab eingestellt, passt sich die Pollenwarnung bei einem Ortswechsel auch automatisch an die neue Position an.

Die individualisierte Pollenwarnung ist die erste Applikation dieser Art weltweit und steht für iPhones und Android-Handys sowie andere mobile Geräte zum kostenlosen Download auf www.pollenwarndienst.at und den App-Stores zur Verfügung. Der Service ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar und funktioniert über die österreichische Landesgrenze hinaus auch in Deutschland und Frankreich.

Weitere Informationen:

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen