Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Online schmökern im Lebensmittelbuch

Mann im Supermarkt mit Milchflasche und Handy © corbisrffancy
27.02.2013

Dieses Buch hat seinen 120. Geburtstag bereits länger hinter sich, ist aber dennoch kein verstaubtes Werk – der Österreichische Lebensmittelcodex ist auch bekannt unter Lebensmittelbuch bzw. Codex alimentarius austriacus.

Bereits im Jahre 1891 wurde eine wissenschaftliche Kommission eingerichtet, deren Ziel die Ausarbeitung dieses Lebensmittelbuches war. Dieses althergebrachte Standardwerk zu Lebensmitteln wird ständig überarbeitet und ist nun auch online unter www.lebensmittelbuch.at abrufbar.

Die neue Form der Veröffentlichung bietet neben Lebensmittelfachleuten und -herstellern nun auch interessierten Konsumentinnen und Konsumenten eine einfachere Nutzung der Inhalte. So auch mit mobilen Endgeräten, z.B. während des Lebensmitteleinkaufs im Supermarkt. Auch bisher waren die Inhalte des Codex im Internet verfügbar, jedoch nur als Download über die Website des Gesundheitsministeriums.

„Die Konsumentinnen und Konsumenten können einfach nachschauen, wie ihre Lebensmittel gekennzeichnet sein müssen und was sie enthalten dürfen. Sie haben
ein Recht auf Information. Ich freue mich, dass wir Transparenz und Information im
Lebensmittelbereich damit weiter ausbauen können“, so Gesundheitsminister Stöger anlässlich der Publikation der neuen Website.

Was finde ich im Lebensmittelbuch?

Im Codex finden sich u.a. Beschreibungen und Begriffsdefinitionen von Lebensmitteln. Sie werden regelmäßig von Expertinnen und Experten unter Einbindung der betroffenen Verkehrskreise aktualisiert und vom Gesundheitsministerium herausgegeben. Konsumentinnen und Konsumenten können ab sofort in der Online-Version des Lebensmittelbuches schmökern und umfassende Informationen zu in Österreich erhältlichen Lebensmitteln einholen:

Zu diesen und anderen Fragen gibt das Lebensmittelbuch Auskunft:

Darüber hinaus finden sich auf der Website Informationen zu:

  • Kosmetischen Mitteln wie z.B. Naturkosmetik, Franzbranntwein oder Sonnenschutzmittel,
  • Gebrauchsgegenständen wie z.B. Spielzeug, Artikel für Säuglinge und Kleinkinder (Schnuller), Hygieneprodukten,
  • zur Arbeit der Codexkommission,
  • eine Möglichkeit zu Newsletter-Anmeldung sowie
  • Antworten auf häufige Fragen (FAQ).
Was ist der Lebensmittelcodex?


Der Lebensmittelcodex ist aus rechtlicher Sicht als „objektiviertes Sachverständigengutachten“ einzustufen – es handelt sich um keine Rechtsvorschrift im engeren Sinn. Der Codex dient der Verlautbarung von Sachbezeichnungen, Begriffsbestimmungen, Untersuchungsmethoden und Beurteilungsgrundsätzen sowie von Richtlinien für das Inverkehrbringen von Waren.

Die Codexkommission berät das Gesundheitsministerium in Angelegenheiten sämtlicher lebensmittelrechtlicher Vorschriften und bei der ständigen Aktualisierung des Österreichischen Lebensmittelbuches. Die Codexkommission besteht heute aus 130 Expertinnen und Experten aus Behörden, Wirtschaft, Landwirtschaft, Verbraucherschutzorganisationen, der Wissenschaft und anderen relevanten Bereichen. Der Codex alimentarius austriacus diente dem weltweiten Codex alimentarius als Vorlage.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse