Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

FAQ Nichtausübung des Berufs

Auch wenn Sie Ihren Beruf (vorübergehend) nicht ausüben, kann eine Registrierung sinnvoll oder sogar erforderlich sein.

Was muss ich tun, wenn ich meinen Beruf für eine bestimmte Zeit nicht ausübe?

Eine Berufsunterbrechung ist der Registrierungsbehörde nicht zu melden. Läuft Ihre Berufsberechtigung nach fünf Jahren aus und wird nicht verlängert, so wird sie ruhend gestellt. Nach weiteren drei Jahren erfolgt die Berufseinstellung bzw. Streichung durch die Registrierungsbehörde.

Wird ein Langzeitkrankenstand oder eine Karenz im Gesundheitsberuferegister vermerkt?

Nein.

Muss ich bekanntgeben, wenn ich meinen Beruf aufgebe oder in Pension gehe?

Wenn Sie die Ausübung Ihres Berufs in Österreich beenden, müssen Sie das der Registrierungsbehörde mit Angabe des Datums der Beendigung bekanntgeben. Die Registrierungsbehörde streicht die Eintragung aus dem Register, und Sie müssen den Berufsausweis Ihrer Registrierungsbehörde retournieren. 

Muss ich meine Pensionierung der Registrierungsbehörde melden?

Ja, mittels Meldung der Berufseinstellung, sofern Sie Ihren Beruf in der Pension nicht mehr ausüben wollen. Erfolgt dies nicht, wird Ihre Berufsberechtigung spätestens bei Nichtverlängerung nach fünf Jahren ruhend gestellt. Nach weiteren drei Jahren erfolgt die Berufseinstellung bzw. Streichung durch die Registrierungsbehörde. Nähere Informationen finden Sie unter Allgemeines zur Registrierung.

Kann mich meine Arbeitgeberin/mein Arbeitgeber aus dem Gesundheitsberuferegister streichen lassen?

Nein. Eine Streichung aus dem Gesundheitsberuferegister durch Ihre Arbeitgeberin/Ihren Arbeitgeber ist nicht möglich. Die Streichung kann nur durch die zuständige Registrierungsbehörde erfolgen.

Downloads & Broschüren

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse