Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Finanzielle Probleme: Beratung & Hilfe

Schulden bzw. Überschuldung sind ein Problem, von dem heute viele Menschen betroffen sind. Krankheit, Scheidung oder Arbeitsplatzverlust bringen Schuldnerinnen/Schuldner an den Rand ihrer Existenz. Die staatlich anerkannten Schuldenberatungen bieten Privatpersonen und Familien Hilfe zur Selbsthilfe. Gemeinsam wird versucht, sich einen Überblick über die Gesamtverschuldung zu machen . . .

Geldprobleme in den Griff bekommen

Der Weg zur Schuldenberatung fällt vielen schwer. Schuldgefühle und Scham sind oft zu groß, und viele denken, sie schaffen das auch alleine. Doch ohne professionelle Hilfe gelingt es den wenigsten, sich auch nur einen Überblick über die eigene finanzielle Lage zu verschaffen.

Erste Hilfe durch Schuldenberatung

Die staatlich anerkannten Schuldenberatungen bieten Privatpersonen und Familien Hilfe zur Selbsthilfe. Gemeinsam mit der Klientin/dem Klienten verschafft sich die Beraterin/der Berater einen Überblick über die Gesamtverschuldung und informiert über nachhaltige Lösungsmöglichkeiten. Die Angaben über die finanzielle Lage werden streng vertraulich behandelt. Auch Gläubigerinnen/Gläubiger und Arbeitgeberinnen/Arbeitgeber werden nur mit Ermächtigung durch die Schuldnerin/den Schuldner kontaktiert. Die Beratung ist kostenlos.

Entschuldung ist nicht von heute auf morgen möglich

Der Prozess der Schuldenregulierung erstreckt sich meist über mehrere Jahre. Ziel der Schuldenberatung ist es, gemeinsam mit den Betroffenen Entschuldungsmaßnahmen zu erarbeiten und innerhalb eines überschaubaren Zeitraumes und im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten eine langfristige Reduzierung der Schulden zu erreichen.

Informationen zum Thema "Gesundheit & Schulden" finden Sie im Magazin der Österreichischen Schuldenberatungen unter folgendem Link: Gesundheit und Schulden.

Ausführliches Beratungsgespräch

Bereits vor dem ersten Beratungsgespräch sollten Klientinnen/Klienten versuchen, sich einen Überblick über ihre Finanzen zu verschaffen, indem sie möglichst alle Unterlagen in Zusammenhang mit den Schulden zusammenstellen (z.B. Kredit- und Kontoauszüge, Liste über monatliche Einnahmen und Ausgaben, Gehaltszettel, Forderungen der Gläubiger). So kann sich die Schuldenberaterin/der Schuldenberater einen genauen Überblick über die momentane Finanzsituation machen und gemeinsam mit der Klientin/dem Klienten eine individuell abgestimmte Entschuldung vorbereiten.

Hinweis Die Schuldenberatung kann überschuldete Personen bei außergerichtlichen und gerichtlichen Bemühungen unterstützen und sie dabei auch vor Gericht vertreten. Sie kann jedoch keine finanzielle Unterstützung gewähren und keine Haftungen übernehmen!


Auf dem Web-Portal der staatlich anerkannten Schuldenberatungen finden Sie alle Kontakte zu den Beratungsstellen, hilfreiche Tipps, Formulare und Anträge wie z.B. eine Vorlage zum selbstständigen Eintragen der Gläubigerliste.

Privatinsolvenz oder Vergleich?

Das gerichtliche Schuldenregulierungsverfahren – der sogenannte Privatkonkurs – ist nur eine von mehreren Möglichkeiten, aus den Schulden herauszukommen. Im Zuge der Schuldenberatung muss jede Situation individuell betrachtet werden.

Zunächst werden „gefährliche Schulden“ identifiziert und zuerst bearbeitet. Es wird Kontakt mit den Gläubigern aufgenommen, und eventuell werden Vergleiche oder Ratenvereinbarungen ausgehandelt. Zudem sieht auch das Insolvenzverfahren in einem ersten Schritt den außergerichtlichen Ausgleich vor, erst wenn dieser scheitert, ist der Antrag auf ein gerichtliches Schuldenregulierungsverfahren vorgesehen – aufgrund der relativ strengen Regeln aber nicht in jedem Fall möglich!

Ausführliche Informationen zum Thema Privatkonkurs erhalten Sie unter: www.privatkonkurs.at

Wer hat Anspruch auf Schuldenberatung?


Logo - staatlich annerkannte Schuldenberatung

Personen, die Hilfe bei der Bewältigung finanzieller Probleme benötigen, können eine Schuldenberatung in Anspruch nehmen. Doch Vorsicht: Schuldenberatung ist nicht gleich Schuldenberatung! Staatlich anerkannte Schuldenberatungen sind kostenlos und durch ein Gütezeichen erkennbar. Sie beraten im öffentlichen Auftrag und werden mit öffentlichen Mitteln finanziert.

Achtung! Anmeldung! Damit sich Schuldenberaterinnen und Schuldenberater auch entsprechende Zeit nehmen können, ist es wichtig, vor jedem Gespräch einen Termin zu vereinbaren.

Staatlich anerkannte Schuldenberatungsstellen und deren Kontaktdaten finden Sie in der Liste aller Beratungsstellen..

zuletzt aktualisiert 20.06.2017
Freigegeben durch Redaktion Gesundheitsportal
Zum Expertenpool

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse