Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Vorarlberg

„Gemeinsam essen“ in Vorarlberger Bildungseinrichtungen: Mit dem Projekt „Gemeinsam essen“ bietet die aks Gesundheitsbildung Schulen und Anbietern der Mit­tagsverpflegung ihre fach­liche Unter­stützung und eine individuelle Betreuung an. Ziel ist eine qualitative Verbesserung des Speisen- und Getränkesortiments unter Berücksichtigung ernährungsphysiologischer, wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Aspekte. Grundlage dafür ist die aks Leitlinie „Gemeinschaftsverpflegung für Kinder und Jugendliche“. Gleichzeitig soll die Zufriedenheit der Schülerinnen/Schüler, Lehrpersonen und Eltern erhalten bzw. gesteigert werden . . .

Großen Einfluss auf eine Verbesserung hat dabei eine gute Kommunikationskultur aller an der Mittagsverpflegung beteiligten Personen und Gruppen an der Schule (Direktion, Schüler-, Lehrer- und Elternvertreter, Hauswart, Gemeinde).

Im Folder „Gemeinsam essen … so geht's!“ finden sich dazu viele Anregungen, vor allem für die Mittagsbetreuerinnen/-betreuer. Außerdem wurde im Rahmen des Projekts ein Plakat mit einfachen Regeln für ein gemeinsames Mittagessen erstellt. Im Handbuch für die Gemeinschaftsverpflegung „Gemeinsam essen in Vorarlberger Bildungseinrichtungen“ wurden alle wichtigen Projekterfahrungen zusammengetragen. Darin stehen einige erprobte Methoden und Tools zur Verfügung. All diese Materialien können beim aks gesundheit direkt angefordert werden.

Bestellservice Folder und Plakat

aks gesundheit GmbH
Gesundheitsbildung
Rheinstraße 61
6900 Bregenz
Telefon 055 74 / 202 – 0
gesundheitsbildung [at] aks [dot] or [dot] at

Zusätzlich können die in der ersten Projektphase erprobten Rezepte aus den Kochworkshops auf der Website heruntergeladen werden. Mit dem Tool der Menükomponentenanlayse – ebenfalls auf der Website zu finden – können selbst die Wochenspeisepläne der Schule hinsichtlich der Leitlinie für die Gemeinschaftsverpflegung des aks überprüft werden.

Wer steht dahinter?

Das Projekt „Gemeinsam essen“ wird im Auftrag des Landes Vorarlberg von der aks gesundheit umgesetzt.

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse