Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Glaskaraffe und Gläser mit Milch © Maria Brzostowska

Ernährungspyramide: Milch und Milchprodukte

Milch und Milchprodukte enthalten hochwertiges Eiweiß und gelten als Quelle für Kalzium und einige Vitamine (wie Vitamin A, B2 und Vitamin B12).

Wie viel?

Täglich 3 Portionen Milch und Milchprodukte. Ideal sind 2 Portionen „weiß“ – etwa Milch, Joghurt, Buttermilch, Hüttenkäse – und 1 Portion „gelb“: Käse – am besten in Form von fettarmen Produkten.

So groß ist eine Portion

Lebensmittel Menge
1 Portion Joghurt 180 – 250 g
1 Portion Topfen 200 g
1 Portion Hüttenkäse 200 g
1 Portion Käse 50 – 60 g
1 Portion Milch  200 ml

Fett in der Trockenmasse

Einige Käsesorten enthalten reichlich Fett. Auf der Verpackung sind Angaben zum Fett meist in Form von „Fett in Trockenmasse“ (auch F.i.T.) angegeben. Da der Käse während der Lagerung Wasser verliert, bezieht man sich auf den Fettgehalt in der Trockenmasse. Das bedeutet: Der absolute Fettgehalt beträgt ungefähr die Hälfte des Fettgehalts in der Trockenmasse. Bei Schnittkäse wie Edamer, Gouda oder Tilsiter wird der F.i.T-Wert z.B. mit dem Multiplikator 0,5 in den absoluten Fettgehalt umgerechnet. Das bedeutet bei 45 % F.i.T. 22,5 Gramm Fett absolut pro 100 Gramm Käse. Frischkäse hat den Umrechnungsfaktor 0,3, Weichkäse 0,4 und Hartkäse 0,6.

Auch der Salzgehalt ist zu beachten (z.B. bei Käsesorten wie Brie oder Schmelzkäse). Einige Milchprodukte enthalten zusätzlichen Zucker (z.B. Fruchtjoghurts). Auch Produkte wie z.B. Milchshakes oder Kakaogetränke mit oder ohne Schlagobers können sehr kalorienreich sein und zudem oft einen höheren Zuckeranteil aufweisen als Milch und Naturjoghurts. Achten Sie daher auf das Etikett.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse