Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Zahnbürste mit Zahnpasta © Daniel Fuhr

Auf die Putztechnik kommt es an!

Die richtige Putztechnik will gelernt sein, wenn man seine Zähne gründlich reinigen möchte. Denn „falsches“ Zähneputzen kann Schäden an den Zähnen verursachen. Einfach und wirkungsvoll ist die sogenannte „Rot-Weiß-Technik“, also vom Zahnfleisch zum Zahn. So schützen Sie das empfindliche Zahnfleisch . . .

Rot-Weiß-Putztechnik


© Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Wichtig ist, dass Sie immer von Rot nach Weiß putzen, also vom Zahnfleisch in Richtung Zahn. Dies ist besonders wichtig bei vorgeschädigtem und entzündetem Zahnfleisch.




© Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Reinigen Sie mit sanftem Druck und kreisenden Bewegungen.





© Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Nur die Kauflächen sollten waagrecht gebürstet werden.





© Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Vergessen Sie nicht auf die Reinigung der Zahninnenseite. Halten Sie dazu die Bürste senkrecht.





Quelle: Bundesministerium für Gesundheit und Frauen. Der Broschüre  Zähne: Ausdruck unserer Gesundheit und Schönheit entnommen.

Die richtige Putztechnik - früh übt sich

Zähne sollten von allen Seiten gründlich gereinigt werden – mit kindergerechter Zahnbürste (abgerundete Kunststoffborsten und kleiner Bürstenkopf) sowie fluoridhaltiger Kinderzahnpasta. Zudem kommt es bei der täglichen Pflege auf eine gute Putztechnik an.

Eltern sind die Vorbilder der Kinder. Bereits durch das Zuschauen lernt das Kind den Umgang mit Mundhygiene kennen. Anfangs können Kinder ihre Zähne noch nicht selbst putzen. Meist sind es die Eltern, die mit ihnen die Putztechnik üben. Für Kinder ideal: Immer nach dem gleichen System zu putzen. Das KAI-System, bei dem die Zähne immer in der gleichen Reihenfolge geputzt werden, kann dabei hilfreich sein. Geben Sie eine erbsengroße Menge Kinderzahnpasta auf die kindergerechte Zahnbürste und feuchten Sie sie an. Das Putzen beginnt mit den Kauflächen und endet mit den Innenseiten der Zähne. Zuerst sind die Zähnchen des Oberkiefers, dann die des Unterkiefers dran:

  • Alle Kauflächen (K) bürsten – mit kleinen Bewegungen hin und her. Zuerst oben, dann unten. Links im Oberkiefer beginnen.
  • Dann die Außenflächen (A) der Zähne mit Kreisbewegungen reinigen. Dabei die Zähne aufeinanderstellen (locker zubeißen).
  • Bei geöffneten Zahnreihen die Innenflächen (I) von Rot nach Weiß auswischen – also vom Zahnfleisch zum Zahn und mit einem kleinen Dreh. Im linken Oberkiefer beginnen.
  • Danach ausspucken, den Mund kurz ausspülen und die Zahnbürste gründlich abspülen. Wechseln Sie die Zahnbürste regelmäßig – etwa alle zwei Monate und in jedem Fall nach Krankheiten (z.B. Halsentzündung, grippaler Infekt).


Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse