Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Stethoskop auf Geldscheinen © Uwe Bumann

Abhängigkeit: Leistungen & Kosten

Hier finden Sie einen Überblick über wichtige Leistungen der medizinischen und psychosozialen Versorgung bei Abhängigkeit. Sie erhalten Antworten unter anderem auf folgende Fragen: An welche Stellen kann ich mich wenden? Wo wird die Leistung durchführt? Wie erfolgt die Abdeckung der Kosten?

Wohin kann ich mich wenden?

Bei Verdacht auf eine Abhängigkeit können Sie sich betreffs Diagnose, eventueller Überweisung und Behandlung an folgende Stellen wenden:

  • Ärztin/Arzt für Allgemeinmedizin
  • Fachärztin/Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde oder Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Ambulante Suchtberatungsstellen
  • Stationäre Einrichtungen (spezialisierte Kliniken, Abteilungen in Krankenhäusern)

Beratungsstellen, ambulante und stationäre Einrichtungen finden Sie über den

Auf der Website des Gesundheitsministeriums könne Sie nach Psychotherapeutinnen/Psychotherapeuten in den Bundesländern suchen.

Wie erfolgt die Abdeckung der Kosten?

Die Kosten für die ärztliche Untersuchung zur Abklärung einer Abhängigkeit werden im Normalfall von den Sozialversicherungsträgern übernommen.

Ansprechpartner sind neben der Hausärztin/dem Hausarzt oft spezialisierte ambulante oder stationäre Einrichtungen, die Verträge mit den Krankenversicherungsträgern abgeschlossen haben. Für diese Konsultationen werden im Regelfall die Kosten zur Gänze übernommen.

Die Kosten für die Therapie einer Abhängigkeit werden im Normalfall von den Sozialversicherungsträgern übernommen. Die interdisziplinäre Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen (inklusive Psychotherapie) findet teils in ambulanten, aber auch in spezialisierten stationäre Einrichtungen (z.B. entsprechende Kliniken, Abteilungen in Krankenhäusern) statt, die Verträge mit den Krankenversicherungsträgern abgeschlossen haben. Die Nachsorge (z.B. einer Alkoholabhängigkeit) kann in spezialisierten ambulanten Einrichtungen oder bei der Hausärztin/dem Hausarzt erfolgen. Für diese Behandlungsfälle werden im Regelfall die Kosten zur Gänze übernommen.

Bei bestimmten Leistungen (z.B. Psychotherapie bei niedergelassenen Psychotherapeutinnen/ Psychotherapeuten) kann u.a. ein Antrag auf Kostenzuschuss durch den Krankenversicherungsträger gestellt werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter Psyche: Leistungen & Kosten.

Über die jeweiligen Bestimmungen informieren Sie sich bitte bei Ihrem Krankenversicherungsträger, den Sie über die Website der Sozialversicherung finden.

Weitere Informationen:
Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse