Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Rosacea

Untersuchung beim Hautarzt © corbis_infinite

Die Rosacea ist eine chronische, schubförmig verlaufende Hauterkrankung. Typisch sind entzündliche Veränderungen wie etwa Rötungen, erweiterte Äderchen, Knötchen oder Pusteln v.a. im Gesicht. Häufig sind die Augen mit betroffen. In schweren Fällen kann es zu knollenförmigen Wucherungen kommen, v.a. an der Nase. Meistens beginnt die nicht ansteckende Krankheit im Alter zwischen 30 und
50 Jahren . . .

Mein Wegweiser


Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse