Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Welche Daten werden erfasst?

Das Gesundheitsberuferegister ist ein elektronisches Verzeichnis, in dem systematisch persönliche und berufsbezogene Daten aller betroffenen Berufsangehörigen in einem gesetzlich vorgegebenen Umfang erfasst sind. Das Gesundheitsberuferegister dient der Planungssicherheit sowie der Qualitätssicherung und ist Basis für wissenschaftliche Auswertungen. Dazu ist die elektronische Erfassung bestimmter persönlicher und berufsbezogener Daten erforderlich.

Das Gesundheitsberuferegister enthält jedenfalls folgende Daten, von denen ein Teil öffentlich einsehbar ist (siehe fett gedruckte Schrift):

  • Vorname(n) und Familienname
  • akademische Grade
  • Geschlecht
  • Berufs- und Ausbildungsbezeichnung
  • Art der Berufsausübung (z.B. freiberuflich, im Arbeitstverhältnis)
  • Eintragungsnummer
  • Datum der Registrierung
  • Gültigkeitsdatum der Registrierung
  • Ruhen der Registrierung
  • Geburtsdatum und Geburtsort
  • Staatsangehörigkeit
  • Ausbildungsabschluss bzw. Qualifikationsnachweis im jeweiligen Gesundheitsberuf
  • Hauptwohnsitz bzw. gewöhnlicher Aufenthalt
  • Arbeitgeberin/-geber und Dienstort(e)
  • Bild und Unterschrift
  • Datum der letzten Änderung des Registerdatensatzes
  • Vermerk über Streichung bei Berufseinstellung oder bei Entziehung der Berufsberechtigung
  • zuständige Registrierungsbehörde

Hinweis Bei freiberuflich Tätigen sind zusätzlich Berufssitze und Verträge mit gesetzlichen Sozialversicherungsträgern und Krankenfürsorgeanstalten einsehbar.


Darüber hinaus können Berufsangehörige freiwillig folgende Daten in das Gesundheitsberuferegister eintragen lassen oder selbst eintragen:

  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Arbeitsschwerpunkte und Zielgruppen
  • absolvierte Aus-, Fort-, Weiter- und Sonderausbildungen bzw. Spezialisierungen
  • berufsbezogene Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Web-Adresse


 

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen