Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Frau beim Blutspenden © kasto

Blutspendeausweis

Kleiner Pieks – große Wirkung! Blutspenden kann Leben retten. Trotzdem geht die Zahl der Blutspenderinnen/Blutspender in Österreich zurück. Aus medizinischer Sicht ist es möglich, mehrmals im Jahr Blut zu spenden. Und: Blutspenden bringt auch Vorteile mit sich. Neben der kostenlosen Bestimmung der Blutgruppe und des Rhesusfaktors wird das Blut nach jeder Spende auf verschiedene Infektionskrankheiten untersucht. Somit ist jede Blutspende auch immer ein kleiner Gesundheitscheck . . .

Bei Verdacht auf eine Ansteckung mit HIV oder Hepatitis muss jedoch von der Blutspende abgesehen werden. Jeder Test beinhaltet ein Restrisiko, das diagnostische Fenster, und der Empfänger kann bei Missbrauch der Spende als „AIDS-Test“ gefährdet werden.

Wer kann Blut spenden?

Jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren kann Blut spenden. Erstspenderinnen und -spender dürfen jedoch nicht älter als 60 Jahre sein. Ein weiteres Spenderkriterium ist das Körpergewicht. Blutspenderinnen/-spender müssen mindestens 50 kg wiegen, und der Body-Mass-Index darf nicht unter 19 liegen.

Hinweis Die letzte Blutspende muss mindestens acht Wochen zurückliegen. Frauen können vier- bis fünfmal, Männer bis zu sechsmal pro Jahr spenden.

Ausführliche Informationen zu den Spenderkriterien erhalten Sie auf der Website des Österreichischen Roten Kreuzes unter: Blutspenden – Voraussetzungen und Kriterien.

Ablauf einer Blutspende

Vor der Blutspende muss jede Spenderin/jeder Spender einen Fragebogen ausfüllen. Dieser Fragebogen ist ein wichtiges Instrument, um beurteilen zu können, ob jemand für die Blutspende geeignet ist. Er beinhaltet neben persönlichen Daten auch Fragen u.a. zu Gesundheit, Lebensstil, früheren Erkrankungen, Medikamenteneinnahme und Impfungen. Alle erhobenen Daten werden streng vertraulich behandelt und unterliegen dem Datenschutzgesetz.

Hinweis Durch die Blutabnahme kann die Fahrtauglichkeit beeinträchtigt sein. Eine Pause von ca. 30 Minuten nach der Blutspende ist aus diesem Grund empfehlenswert.

Welche Angaben enthält der Blutspendeausweis?

Einige Wochen nach der Blutspende erhalten Sie den Blutspendeausweis. Darin sind folgende Angaben der Spenderin/des Spenders vermerkt:

Hinweis Jede Blutkonserve wird zahlreichen Tests unterzogen, um sie auf etwaige Krankheitserreger wie z.B. HIV, Hepatitis A, B, C und Syphilis zu überprüfen. Ausführliche Informationen zu den durchgeführten Tests erhalten Sie auf der Website des Österreichischen Roten Kreuzes.

Blutspendeausweis verloren?

Sie haben Ihren Blutspendeausweis verloren? Kein Problem: Geben Sie Ihre Daten dem Roten Kreuz bekannt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schicken Ihnen einen neuen Ausweis per Post zu.

Wohin kann ich mich wenden?

Für Fragen zum Thema Blutspenden stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Österreichischen Roten Kreuzes unter der kostenlosen Service-Nummer 0800 190 190 gerne zur Verfügung. Alle Blutspendetermine in Ihrer Umgebung finden Sie auf der Websitewww.blut.at.

Wie erfolgt die Abdeckung der Kosten?

Blutspenden ist eine freiwillige Leistung. Für den Blutspendeausweis fallen für die Spenderin/den Spender keine Kosten an.

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse