Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Pharmig - Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs

Die Pharmig - Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs ist die freiwillige, parteipolitisch unabhängige Interessenvertretung der österreichischen pharmazeutischen Industrie und vertritt diese mit einer Stimme auf nationaler und internationaler Ebene.

In der Pharmig haben sich rund 120 Unternehmen mit ca. 12.000 Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern zusammengeschlossen, die den Arzneimittelmarkt zu annähernd 100 Prozent abdecken und einen Exportüberschuss von über 700 Millionen Euro erwirtschaften. Die Mitglieder der Pharmig erforschen, entwickeln und vermarkten Arzneimittel für eine hochwertige Gesundheitsversorgung und unterstützen das Gesundheitssystem durch Verfügbarmachen von zutreffender, ausgewogener Information über Medikamente. Die Pharmig gibt – im Rahmen ihres Verständnisses einer gesellschaftspolitischen Verantwortung der pharmazeutischen Industrie – Impulse für Qualität und Versorgungssicherheit des Gesundheitswesens und setzt sich für die Stärkung des Pharma- und Forschungsstandorts Österreich ein.

Die Pharmig unterstützt als anerkannter und kompetenter Systempartner mit ihrer hohen Fachexpertise die Entscheidungsträger im Gesundheitswesen. Dabei fordert die Pharmig faire, verlässliche und planbare Rahmenbedingungen für die pharmazeutische Industrie ein. Oberstes Ziel des Verbands und der unternehmerischen Aktivitäten der Pharmaindustrie ist es, durch den vernünftigen Einsatz von Medikamenten die Gesundheit aller Menschen in Österreich zu verbessern.

Der Zweck des Verbandes ist:

  • Die Wahrung und die Förderung der wirtschaftlichen, rechtlichen und beruflichen Interessen seiner Mitglieder sowie die Erbringung von Dienst- und Serviceleistungen, die der Erfüllung des Verbandszweckes dienen.
  • Die Mitwirkung bei der Planung und Sicherung einer geordneten Arzneimittelversorgung Österreichs, besonders auch im Krisenfall.
  • Die Förderung von einschlägigen wissenschaftlichen Instituten, Institutionen und Personen sowie Fachpublikationen.
  • Die Vornahme von Veröffentlichungen, die der Förderung der pharmazeutischen Forschung im weitesten Sinn und der ideellen und materiellen Entwicklung der pharmazeutischen Industrie dienen.
  • Der Aufbau und der Betrieb von Informationssystemen mit Hilfe aller jeweils zur Verfügung stehenden, insbesondere elektronischen Medien.
  • Die Veranstaltung von Vorträgen und Tagungen im Interessensbereich der pharmazeutischen Unternehmen.
  • Die Übernahme von Aufgaben im Einvernehmen und Auftrag von Bundes- oder Landesbehörden im weitesten Sinn sowie Körperschaften des öffentlichen Rechtes im weitesten Sinn.
  • Die Ausbildung und die Prüfung von in Pharmaunternehmen tätigen Berufsgruppen sowie die Unterstützung von Aktivitäten Dritter zur Ausbildung und Qualitätssteigerung solcher Berufsgruppen.
  • Die Zusammenarbeit mit anderen einschlägigen Organisationen des In- und Auslandes, gegenseitiger Meinungsaustausch und allenfalls Beitritt zu solchen Organisationen.
  • Die Selbstkontrolle der Mitgliedsfirmen und deren Durchsetzung hinsichtlich der Einhaltung der einschlägigen Gesetze auf Basis des Pharmig-Verhaltenscodex und der Verfahrensordnung der Fachausschüsse VHC I. und II. Instanz.

Zur Website der Pharmig: www.pharmig.at

zuletzt aktualisiert 25.10.2016
Erstellt durch Pharmig - Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
Freigegeben durch Redaktion Gesundheitsportal
Zum Expertenpool

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse