Gesundheitsportal
Inhaltsbereich
Assistenz beim Computerscan © Trish23

Röntgenassistentin/-assistent

Die Röntgenassistenz umfasst die Durchführung von einfachen standardisierten Röntgenuntersuchungen sowie die Assistenz bei radiologischen Untersuchungen. Sie arbeitet nach Anordnung und unter Aufsicht durch eine Ärztin/einen Arzt, gegebenenfalls auch durch eine Radiologietechnologin/einen Radiologietechnologen . . . 

Offizielle Berufsbezeichnung

Röntgenassistentin/Röntgenassistent

Aufgaben und Arbeitsbereiche

Der Tätigkeitsbereich der Röntgenassistenz umfasst v.a.:

  • Durchführung standardisierter Thoraxröntgen (Brustkorb),
  • Durchführung standardisierter Röntgen am Skelettsystem,
  • Durchführung standardisierter Knochendichtemessungen (DEXA),
  • Durchführung standardisierter Mammographien,
  • Vornahme einfacher standardisierter Tätigkeiten bei Schnittbilduntersuchungen mittels Computertomographie und Magnetresonanztomographie im Rahmen der Assistenz bei radiologischen Untersuchungen,
  • Assistenz bei Röntgenuntersuchungen des Respirations-, Gastrointestinal- und Urogenital-Trakts,
  • Transferierung und Assistenz bei der Lagerung von Patientinnen/Patienten bei Röntgen- und radiologischen Untersuchungen,
  • die Auf- und Nachbereitung der Geräte und Untersuchungsräume sowie
  • das Organisieren, Verwalten und Zureichen erforderlicher Materialien.

Wo arbeiten Röntgenassistentinnen/-assistenten?  

Röntgenassistentinnen/-assistenten arbeiten u.a. in Krankenhäusern, Ambulatorien, Arztpraxen, Diagnosezentren.

Fundierte Ausbildung

Die Ausbildung in der Röntgenassistenz umfasst mindestens 1.300 Stunden. Davon ist mindestens die Hälfte praktische Ausbildung und mindestens ein Drittel theoretischer Unterricht Die Berufsbezeichnung der Röntgenassistenz wurde mit Inkrafttreten des Medizinischen-Assistenzberufe-Gesetzes (MABG) neu geschaffen. Bisher fiel die Tätigkeit in den Bereich der Diplomierten Medizinisch-technischen Fachkräfte. Gemäß dem neuen MAB-G sind bisherige Medizinisch-technische Fachkräfte berechtigt, die Berufsbezeichnung „Röntgenassistentin/-assistent“ zu tragen.

Wie erfolgt die Abdeckung der Kosten?

Die Leistungen einer Röntgenassistentin/eines Röntgenassistenten werden über den Arztbesuch bzw. Krankenhausaufenthalt abgerechnet. Weitere Informationen erhalten Sie unter Der Arztbesuch – Kosten und Selbstbehalte sowie Was kostet der Spitalsaufenthalt?

Informative Links

Rechtliche Grundlagen

Relevante Gesetze finden Sie im Rechtsinformationssystem (RIS):

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse