Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Video-Blogger als gesunde Vorbilder

Homeseite Fit & Strong © Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger/APA-Fotoservice/Juhasz
20.11.2017

Wie ist es, als junges Mädchen in die Magersucht zu rutschen? Während sich die junge Video-Bloggerin eine blonde Haarsträhne aus dem Gesicht wischt, spricht sie das über das Gefühl, sich nicht verstanden zu fühlen. Und sie beschreibt, wie ihr Freunde, Familie und die „Community“ dann doch geholfen haben, aus der Essstörung zu kommen. In einem anderen Video-Clip erzählt ein junger Mann von seiner Suche nach dem Sinn im Leben und nach einem Job, der für ihn passt. Aber Arbeit sei nicht alles, und daher erfüllte er sich den Wunsch, einen Halbmarathon zu laufen. Für dieses Ziel hat er seine Ernährung umgestellt. Jetzt fühlt er sich rundum besser.

Die beiden Video-Blogger, die blonde 16-Jährige mit dem Namen „Catowbeauty“ und der bullige Ali Mahlodji, Co-Gründer der Berufsorientierungplattform whatchado, sind das Herzstück der Kampagne „Fit & Strong“. Damit will die Sozialversicherung vor allem junge Menschen von 13 bis 17 Jahren ansprechen. Die Social-Media-Kampagne und ähnliche Initiativen wurden bei einem Pressetermin am 20.11.2017 vorgestellt.

Ein gesundes Selbstbild entwickeln

Video-Blogger und Internet-Experte Ali Mahlodji erklärt zum Hintergrund: „Etwa 5.000 bis 10.000 Werbebotschaften sind Jugendliche in Europa pro Tag ausgesetzt.“ Viele Probleme Jugendlicher drehen sich um das Gefühl, selbst nicht gut genug zu sein. „Jugendliche benötigen daher ihr eigenes Selbstbild“, so Mahlodji. Die Kampagne „Fit & Strong“ will Jugendliche dabei unterstützen, Selbstwirksamkeit in Sachen Gesundheit zu lernen. Über einen WhatsApp-Channel bekommen alle, die sich auf der Webseite von Fit & Strong angemeldet haben, jede Woche ein neues Video zugeschickt. Zudem können Teilnehmerinnen und Teilnehmer über WhatsApp kommunizieren und Fragen stellen.

„Social Media ist für uns eine gute Möglichkeit, um mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen“, sagt Alexander Biach, Verbandsvorsitzender des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger und erklärt weiter: „Wir wollen damit bei den jungen Menschen ein Bewusstsein schaffen, sich gesünder zu verhalten.“ So rauchen laut aktueller Daten der OECD rund 14,5 Prozent der unter 15-Jährigen in Österreich. Das ist deutlich mehr als der OECD Durchschnitt von 11 Prozent.

Geballte Gesundheitsangebote für junge Menschen

Die Jugendplattform www.feel-ok.at von Styria Vitalis ist ein Kooperationspartner der Kampagne „Fit & Strong“. Die speziell für junge Menschen aufbereiteten Themen der Plattform reichen von Liebe und Sexualität sowie Cannabiskonsum  – den beiden gefragtesten Themen – über Rauchen, Ernährung, Bewegung, Körpergewicht, Schönheitsideale, Online-Sucht bis hin zum Umgang mit Stress und Lärm. Inge Zelinka-Roitner, Bereichsleiterin für Kindergarten und Schule bei Styria Vitalis sagt: „Jugendliche haben mir erzählt, dass ihnen die Webseite in blöden Situationen schon gut geholfen hat, weil man da anonym ist und Hilfe bekommt, ohne dass man es jemanden erzählen muss“.

In die Webseite von Fit & Strong werden auch andere passende Angebote für Jugendliche eingebunden, wie das Rauchfrei-Telefon, die Gratis-Zahnspange oder der Gesundheits-Check für Jugendliche.

Weitere Informationen:

Fit & Strong (Sozialversicherung)

Kids & Teens

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse