Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Corona-Tests: Die Angebote

Corona-Test © Pixelot
Corona-Test © Pixelot

Mithilfe von Corona-Tests können Personen erkannt werden, die mit COVID-19 infiziert sind – auch jene, die keine Symptome aufweisen. So ist es möglich, Infektionsketten zu unterbrechen und die Ansteckung anderer Menschen zu vermeiden. Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen Testangebote.

Das Angebot für COVID-19-Tests in Österreich reicht von Teststraßen und -stationen der Länder und Gemeinden, Gratis-Tests in Apotheken bis zu Testprogrammen in Betrieben. Die Anmeldung kann unter Österreich testet oder über die Hotline 0800 / 220 330 erfolgen. Zudem sind Selbsttests für Zuhause („Wohnzimmertests“) möglich. 

Mit dem Nachweis eines negativen Tests oder einem EU-konformen Testzertifikat des Grünen Passes ist der Zutritt zu bestimmten Orten möglich, z.B. in Gastro-Betriebe, Kinos, Theater, Bäder etc. Die Gültigkeit der Testnachweise unterscheidet sich je nach Art des Tests (z.B. PCR-Test, Antigen-Test). Weitere Informationen finden Sie unter FAQ: Testarten und Testnachweise (Gesundheitsministerium) sowie Grüner Pass - Ich bin getestet (gruenerpass.gv.at).

Für Personen mit  Krankheitssymptomen gilt dieselbe Regelung wie auch bisher: Bitte zuhause bleiben! Durch einen Anruf bei 1450 oder bei der Hausärztin/beim Hausarzt kann eine kostenlose Testung in Anspruch genommen werden.

Hinweis Das Ergebnis eines Corona-Tests ist nur eine Momentaufnahme. Ein Test schützt nicht vor einer Ansteckung! Informationen zu den aktuellen Sicherheitsmaßnahmen finden Sie unter Coronavirus – Aktuelle Maßnahmen (Gesundheitsministerium).

Testangebote der Bundesländer und Gemeinden

Es gibt ein umfassendes Angebot, um in der Nähe Corona-Tests regelmäßig durchführen zu können. Dazu zählen Teststraßen und Teststationen für Schnelltests, aber auch regionale Angebote wie „Alles gurgelt!“. Informationen zu den verschiedenen Testangeboten in ganz Österreich sind unter www.oesterreich.gv.at  und unter Österreich testet zu finden.

Gratis Corona-Tests in Apotheken

Derzeit gibt es in rund 900 Apotheken in ganz Österreich die Möglichkeit, sich gratis mittels Antigen-Schnelltests über das Programm „Österreich testet“ auf das Corona-Virus testen zu lassen. Das Angebot gilt auch für Kinder unter 14 Jahren. Auch kostenlose PCR-Tests sind in jenen Apotheken, die an „Österreich testet“ teilnehmen, möglich. Dabei werden abgestrichene PCR-Labortests verwendet. 

Mit dem Vorweisen der e-Card ist der Test für die Person kostenlos. Die e-Card wird zur Identifikation herangezogen. Nach einer Terminvereinbarung wird der Nasen-/Rachenabstrich in der Apotheke vorgenommen. Bei Kindern unter 14 Jahren wird der Nasenabstrich aus dem vorderen Nasenbereich vorgenommen. 

Den Link zum Testergebnis bekommt man dann per SMS oder E-Mail zugeschickt. Zudem besteht die Möglichkeit, das Testzertifikat in der Apotheke ausdrucken zu lassen. Das Ergebnis der Antigen-Tests erhält die getestete Person innerhalb von 20 Minuten. Das Ergebnis der PCR-Testung bekommt die getestete Person spätestens nach 24 Stunden. 

Hinweis Eine Voranmeldung ist unter apotheken.oesterreich-testet.at möglich. Sie verkürzt und erleichtert den Ablauf. Die e-Card ist zum Test mitzubringen. Weitere Informationen zu den gratis COVID-19-Tests in spezialisierten Apotheken finden Sie auf der Webseite der Apothekerkammer.

Die Testung von asymptomatischen Personen in Apotheken und ärztlichen Hausapotheken ist gesetzliche geregelt (§ 742a des ASVG). Die Regelungen gelten vorerst bis 31.10.2021.

Hinweis Ab 15. September sind Antigen-Tests 24 Stunden ab Testabnahme gültig.

Bei einem positiven Testergebnis ist eine Selbstquarantäne notwendig und die Gesundheitshotline 1450 muss informiert werden. Es erfolgt eine Meldung an die Gesundheitsbehörde durch die Apotheke.

Gratis Selbsttests 

Es gibt zwei Arten von Selbsttests:

  • Tests zur Eigenanwendung (z.B. Antigen-Selbsttests aus der Apotheke, „Wohnzimmertests“): Die Probenahme, Auswertung und Interpretation des Ergebnisses werden selbst durchgeführt. Wenn die Selbsttests online verifiziert werden (durch digitale Erfassung), sind sie in Österreich (ausgenommen in Wien) auch als „Zutrittstests“ (3G-Nachweis) gültig. Die gesetzliche Regelung (§ 742b ASVG) gilt bis 31.10. 2021. Nähere Informationen dazu finden Sie auf den Informationsseiten der Bundesländer und unter  „Wohnzimmertests“
  • Test mit Selbstabnahme (z.B. PCR-Test von „Alles gurgelt“): Das Probematerial wird selbst entnommen und in ein Labor geschickt, das die Auswertung und Interpretation des Ergebnisses durchführt. 

COVID-Maßnahmen und -Tests an Schulen

Informationen zum Maßnahmenpaket inkl. Antigen- und PCR-Testmöglichkeiten finden Sie unter Coronavirus (Bildungsministerium) sowie Sichere Schule (Bildungsministerium).

Testungen in Betrieben

Auch Betriebe werden bei der Testung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt. Für Antigen- oder PCR-Testungen gibt es einen Kostenersatz von zehn Euro pro durchgeführten Test. Auch betriebsfremde Personen wie Angehörige, Kundinnen/Kunden und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter umliegender Betriebe können dabei getestet werden. Die Förderung kann auch für diese Personen beantragt werden. Somit werden auch die Betriebe zu Testzentren in den Regionen. Die Betriebe können sich unter www.wko.at registrieren.

Weitere Informationen:

Seite drucken RSS-Feed anzeigen Seite teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen