Gesundheitsportal
Inhaltsbereich

Konsumenten-App mit neuer „Veggie“-Funktion

Frau scannt Produkt im Supermarkt © Robert Kneschke
03.07.2017

Die Konsumteninformations-App „CodeCheck“ hat ihre Datenbank um versteckte tierische Inhaltsstoffe erweitert. Ab sofort liefert „CodeCheck“ mit der „Veggie“-Funktion schnelle Gewissheit über das Vorhandensein tierischer Inhaltsstoffe, die nicht vom lebenden Tier stammen . . .

Wer vegetarisch oder vegan lebt, möchte nur ungern im Versteckten Inhaltsstoffe konsumieren, die von toten Tieren stammen. Denn auch unter diesen beiden Lebensweisen mit sehr bewusster Einstellung zu Ernährung & Lebensmitteln wird – hin und wieder – zu Fertig- oder Convenience-Produkten gegriffen. Ebenso möchten interessierte Konsumentinnen und Konsumenten verstärkt wissen, was in bestimmten Produkten konkret enthalten ist.

Häufig sind zudem die Zutatenlisten derart lange und klein abgedruckt, dass es viel Zeit in Anspruch nimmt, sich zu vergewissern, ob denn nun wirklich alles vegetarischen bzw. veganen Ursprungs ist. Wer erwartet etwa in Frischkäse bzw. Cornflakes Gelatine oder in Kaugummi einen Farbstoff, der aus toten Tieren gewonnen wird?

Schnelle Gewissheit mit einem Scan

„CodeCheck“ ist eine bereits länger bestehende kostenlose App, deren Datenbank ständig erweitert wird. Der Fundus umfasst dabei Kosmetikprodukte, Lebensmittel, Baby- und Kleinkinder-, Haushaltsprodukte u.v.m. Um schnell zu den leicht verständlichen Beurteilungen von Produkten zu gelangen (Kennzeichnung mit Ampelfarben), wird mit dem Smartphone der Barcode des Produktes gescannt oder in der Datenbank selbst danach gesucht. „CodeCheck“ listet u.a. Informationen zu Mikroplastik, Nanopartikel, hormonell wirksamen Inhaltsstoffen, Palmöl, E-Nummern oder Zucker- und Fettgehalt sowie Gluten in Lebensmitteln. Neben der Vegan-Funktion sind Lebensmittel ab sofort auf ihre Eignung für Vegetarierinnen/Vegetarier überprüfbar.

Tierischer Lebensmittelfarbstoff

Unter der Bezeichnung E120 verbirgt sich der Lebensmittelfarbstoff Karminsäure (auch: Cochenille, Carmin). Laut „CodeCheck“ ist echtes Karmin unter den Lebensmittelzusatzstoffen der einzige Farbstoff tierischer Herkunft, es wird durch Extraktion aus der Scharlachschildlaus gewonnen. Karmin färbt leicht bis leuchtend rot. Es ist in der Lebensmittelindustrie ein beliebter Farbstoff, da es u.a. gegenüber Licht, Hitze und Fruchtsäuren sehr beständig ist.

Tierisches Lab

Tierisches Lab (auch: Lysozym, E1105) ist ein Ferment (Enzym), das in der Lebensmittelindustrie als Konservierungsstoff sowie Geschmacksverbesserer eingesetzt wird. Gewonnen wird es laut „CodeCheck“ in der Regel aus Hühnereiklar.

Nicht von lebenden Tieren

Konkrete Beispiele für das Vorhandensein tierischer Inhaltsstoffe, die nicht vom lebenden Tier stammen, sind z.B. (Quelle „CodeCheck“):

Was ist „CodeCheck“?

 „CodeCheck“ ist eine unabhängige Plattform mit Beurteilungen oder Informationen seriöser Quellen wie der Europäischen Kommission, Arbeiterkammer Wien, Greenpeace, Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland, Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V., WWF u.v.m.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Drucken RSS-Feed Teilen Feedback
Zum Seitenanfang springen Transparente Grafik zwecks Webanalyse